Suche
NEU

Fortbildungsvereinbarungen – Chancen und Risiken

Machen Sie Ihre Fortbildungskosten rentabel – Fortbildungsvereinbarungen rechtssicher erstellen.

  • Arbeitsrechtliche Hintergründe zur Gestaltung von Fortbildungsvereinbarungen
  • Anforderungen an die Vertragsgestaltung im Hinblick auf zu tragende Kosten, Bindungsdauer und Rückzahlungstatbestände
  • Steuerrechtliche Aspekte einer Fortbildungsvereinbarung
Fortbildungsvereinbarungen – Chancen und Risiken
Gunther Schwanke
(Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht)
Im Zuge des stärker werdenden Wettbewerbs auf nationaler und internationaler Ebene wird es für Unternehmen immer wichtiger, sowohl gut ausgebildete Arbeitskräfte zu rekrutieren als auch die bereits vorhandenen Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen für wachsende berufliche Herausforderungen zu rüsten. Um die eigenen Mitarbeiter weiter zu qualifizieren, werden diesen häufig Fortbildungsmaßnahmen angeboten. In vielen Branchen sind diese unerlässlich, um die eigenen Arbeitnehmer über aktuelle Produkte und Entwicklungen auf dem neuesten Stand zu halten.

Wenn ein Arbeitgeber jedoch zum Teil hohe Summen für die Fortbildung seiner Mitarbeiter aufwendet, hat er ein starkes Interesse, dass er vom erworbenen Wissen auch so lange wie möglich profitieren kann. Aus diesem Grund schließen viele Unternehmen mit ihren Mitarbeiten sog. Fortbildungsvereinbarungen, die die Mitarbeiter dazu verpflichten, einen bestimmten Zeitraum nach Abschluss der Fortbildung im Unternehmen zu bleiben. Sollte der Mitarbeiter vor Ablauf dieses Zeitraumes ausscheiden, muss er – so sehen es zumindest die meisten Vereinbarungen vor – die übernommenen Kosten (zumindest zum Teil) zurückzahlen.

An diesem Punkt entscheidet die Rechtsprechung jedoch in sehr vielen Fällen, dass die getroffenen Vereinbarungen entweder nicht transparent oder für den Arbeitnehmer nachteilig ausgestaltet sind mit der Folge, dass der Arbeitgeber auf seinen Kosten sitzen bleibt. Deshalb ist es für Unternehmen unerlässlich, eine klare und rechtlich wirksame Vereinbarung zu treffen. Das Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Problemfelder und zeigt auf, wie Klauseln in Fortbildungsvereinbarungen gestaltet sein können.

Inhalte:
  • Transparenzrechtliche Vorgaben zur Gestaltung von Klauseln in Fortbildungsvereinbarungen
  • Regelung der zu tragenden Kosten
  • Tatbestände, die zur Rückzahlung verpflichten können
  • Bindungsdauer und ratierliche Kürzung der Fortbildungskosten
  • Steuerrechtliche Vorgaben



Teilnehmer
Inhaber, leitende Angestellte und Mitarbeiter von Kanzleien und Unternehmen

Voraussetzungen
Keine DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Dauer
ca. 2 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76597
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    04.06.2019
    09:00-11:00 Uhr
    buchen
  •  
    06.11.2019
    09:00-11:00 Uhr
    buchen

Servicebereich