Suche
NEU

Umstrukturierung von Personenunternehmen

Überblick über die vier wichtigsten Vorschriften zum Erlangen der Buchwertfortführung (einschl. Abweichung der BFH -Rechtsprechung von der BMF-Auffassung)

  • § 6 Abs. 3 EStG: Unentgeltliche Übertragung von Betrieben, Teilbetrieben und Mitunternehmeranteilen
  • § 6 Abs. 5 EStG: Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern
  • § 16 Abs. 3 Satz 2 ff. EStG: Realteilung
  • § 24 UmwStG: Einbringung von Betriebsvermögen in eine Personengesellschaft
Umstrukturierung von Personenunternehmen
Wolfgang Eggert (Dipl.-Finanzwirt (FH), Wirtschaftsprüfer und Steuerberater)
Die steuerliche Beratung von Personenunternehmen, also Einzelunternehmen und Personengesellschaften, erfordert es häufig, Umstrukturierungen vorzunehmen und dabei möglichst für eine Buchwertfortführung zu sorgen. Dieser Wunsch des Mandanten ist nachvollziehbar, denn durch die bloße Umstrukturierung entsteht keine zusätzliche Liquidität, die für Steuerzahlungen zur Verfügung stehen konnte.

In diesem Online-Seminar werden Sie einen Überblick zu diesen wichtigen Vorschriften erhalten und zugleich auf einige Details aufmerksam gemacht, die aus der Beratungssicht zu beachten sind.

Aus diesem Grund wurden auch immer dort, wo die BFH-Rechtsprechung von der BMF-Auffassung abweicht, ergänzende Hinweise angebracht, um dem Mandanten aufzeigen zu können, wo ggf. eine andere Sicht auf die rechtliche Beurteilung angebracht ist, als diejenige, welche die Verwaltung „vorgibt“.

Themen:

1. § 6 Abs. 3 EStG
1.1. gesetzliche Regelung
1.2. Anwendungsbereich
1.3. Betrieb oder Teilbetrieb
1.4. gesamter Mitunternehmeranteil
1.5. Teil eines Mitunternehmeranteils
1.6. Aufnahme in ein bestehendes Einzelunternehmen
1.7. Hinweis mitunternehmerische Betriebsaufspaltung
2. § 6 Abs. 5 EStG
2.1. gesetzliche Vorschrift
2.2. Überführungen nach den Sätzen 1 und 2 der Vorschrift
2.3. Übertragungen nach Satz 3 der Vorschrift
2.4. Körperschaft, Personenvereinigung oder Vermögensmasse
3. Realteilung
3.1. Definition
3.2. gesetzliche Vorschrift
3.3. steuerrechtliche Einzelheiten
3.4. hilfreiche Urteile für die Praxis
3.5. Spitzenausgleich
3.6. unechte Realteilung
3.7. Realteilung mit Kapitalgesellschaften
4. § 24 UmwStG
4.1. Anwendungsbereich
4.2. Rückbeziehung
4.3. Bewertungsmaßstab und Antragstellung
4.4. sonstige Gegenleistung
4.5. Berechnungen im Fall von Zwischenwerten
4.6. gemeiner Wert
4.7. Hinweis zur EÜR
5. Abgrenzung


Teilnehmerkreis
Inhaber, leitende Angestellte und Mitarbeiter von Kanzleien

Voraussetzungen
Keine DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Dauer
ca. 2 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76589
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    02.10.2019
    09:30-11:30 Uhr
    buchen

Servicebereich