Suche

AGB

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau KdöR (nachfolgend KfW genannt) vermittelt multimediale Fortbildung der TeleTax zu KfW-Produkten (nachfolgend Dialogseminare online genannt) für Vertriebspartner, Berater, Sachverständige, Architekten und Bauingenieure auf Basis dieser Geschäftsbedingungen. Die multimediale Fortbildung wird von der TeleTax GmbH (nachfolgend TeleTax genannt), einem Gemeinschaftsunternehmen der Steuerberaterverbände und der DATEV eG (nachfolgend DATEV genannt) durchgeführt.

1 Anwendungsbereich


1.1 Für die Inanspruchnahme von Leistungen im Rahmen der multimedialen Fortbildung der TeleTax gelten ausschließlich die folgenden Geschäftsbedingungen. Abweichenden Regelungen wird widersprochen. Andere als die hierin enthaltenen Regelungen werden nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung wirksam.

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

1.3 Mündliche Nebenabreden sowie die Vereinbarung von Lieferterminen oder -fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Bestätigung durch TeleTax in Schrift- oder Textform.

2 Angebote, Vertragsschluss, Leistungs- und Lieferungspflicht


2.1 Ihr Vertragspartner für Bestellungen von Dialogseminaren online ist TeleTax. Die Online-Darstellung des Sortiments in diesem Shop ist kein bindendes Angebot der TeleTax. Vielmehr wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Ihrerseits ein verbindliches Angebot zum Besuch des von Ihnen gewählten Dialogseminars online abzugeben. Dieses Angebot geben Sie ab, indem Sie nach Durchlaufen des Bestellvorgangs die Bestellung durch Aktivierung der Schaltfläche "Zahlungspflichtig bestellen" absenden. Die Annahme des Angebots steht im freien Ermessen der TeleTax. Ein verbindlicher Vertrag kommt zustande durch eine schriftliche Bestätigung der Bestellung an die von Ihnen beim Bestellvorgang angegebene E-Mail-Adresse.

2.2 Kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und TeleTax nicht zustande, obwohl Sie den Seminarpreis bereits bezahlt haben, so erstattet TeleTax Ihnen den vollen Seminarpreis zurück.

2.3 TeleTax führt die Dialogseminare online durch. Die technische Durchführung erfolgt über die Seminarsysteme der DATEV. Zu diesem Zweck werden Ihre Daten an DATEV weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Nutzung der Daten durch DATEV findet nicht statt.

2.4 Sollten Online-Angaben zum Seminar falsch gewesen sein, wird TeleTax Ihnen ein Gegenangebot unterbreiten, über dessen Annahme Sie frei entscheiden können. Für den Fall, dass Sie sich gegen die Annahme des Angebots entscheiden, erstattet TeleTax Ihnen den vollen Seminarpreis zurück.

2.5 Wird ein Dialogseminar online aus einem wichtigem Grund (z.B. kurzfristige Erkrankung des Referenten) abgesagt, so werden Sie unverzüglich über die Absage informiert. Bietet TeleTax Ihnen einen alternativen Seminartermin an, so können Sie über dessen Annahme frei entscheiden. Für den Fall, dass Sie sich gegen die Annahme des Angebots entscheiden, erstattet TeleTax Ihnen den vollen Seminarpreis zurück. Weitergehende Ansprüche gegen TeleTax können nicht geltend gemacht werden.

2.6 Teillieferungen sind zulässig, soweit nicht erkennbar kein Interesse an ihnen besteht oder diese erkennbar nicht zumutbar sind. Macht die TeleTax von diesem Recht Gebrauch, werden Verpackungs- und Versandkosten nur einmalig erhoben.

3 Durchführung der Dialogseminare online


3.1 Pro Anmeldung erhalten Sie einen Zugang zum virtuellen Seminarraum der Onlineseminare. Rechtzeitig vor Beginn des Seminars erhalten Sie Zugriff auf die benötigte Software. Ihre Zugangsberechtigung und ein Kennwort erhalten Sie mit der Bestellbestätigung. Über den Zugriff können Sie sich die Software auf den PC downloaden, auf dem Sie das Dialogseminar online besuchen wollen. Software, Zugangsberechtigung und Kennwort dürfen an Dritte nicht weitergegeben werden, sind nicht übertragbar und dürfen nicht zum mehrfachen Einloggen im virtuellen Seminarraum benutzt werden.

3.2 Unter einem Zugang versteht man die einmalige Berechtigung zum Betreten des virtuellen Seminarraums zum gebuchten Onlineseminar. Dafür benötigen Sie exklusive Zugangsdaten. Entscheidend ist der Zugang pro Endgerät, über welchen die Teilnahme am Onlineseminar erfolgt. Über einen Zugang können beliebig viele Personen am Onlineseminar teilnehmen, indem sie zum Beispiel zusammen an einem PC oder via Beamer und Lautsprecherboxen das Seminar in einem Besprechungsraum anhören.

3.3 Werden zu einem Dialogseminar digitale Begleitunterlagen angeboten, so stehen Ihnen diese im virtuellen Seminarraum zum Download zur Verfügung.

3.4 Der Zugang zum Seminarraum wird für Sie 7 Tage vor Seminarbeginn freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt können Sie mit Ihren Zugangsdaten den Seminarraum betreten und die Software und Begleitunterlagen downloaden.

3.5 Um das Weiterbildungsangebot stets auf dem aktuellen Stand zu halten, behält sich TeleTax Abweichungen von den Seminarbeschreibungen vor.

4 Widerruf


4.1 Widerrufsrecht

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Das Muster-Widerrufsformular finden Sie hier.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Die Widerrufsfrist beträgt im Falle eines Kaufvertrags vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Die Widerrufsfrist beträgt im Falle eines Vertrags über die Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Das gilt nicht, wenn Sie dem Beginn des Vertrags während der Widerrufsfrist zugestimmt und zur Kenntnis genommen haben, dass Sie infolgedessen Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der TeleTax GmbH, Littenstraße 10, 10179 Berlin, Tel. 030 24 63 86 56, Fax 030 23 45 96 07, service@teletax.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

4.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Für den Fall einer Warenrücksendung können wir die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften, Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Ende der Widerrufsbelehrung

5 Preise und Zahlungsbedingungen


5.1 Es gelten die Preise im Zeitpunkt der Bestellung.

5.2 Alle Preise sind Nettopreise und gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

5.3 TeleTax bietet Ihnen für die Bezahlung der Dialogseminare online folgende Online-Bezahlverfahren an:

• Sofortüberweisung
• secupay Rechnungskauf
• PayPal
• Lastschrift

5.4 Bei Bezahlung mittels Sofortüberweisung kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Payment-Provider SOFORT AG zustande. Nach der "Bestellung prüfen"-Seite werden Sie direkt zu ihrem Online-Banking Konto geleitet. Dort können Sie mit ihrer PIN/TAN die Überweisung bestätigen. Ab diesem Zeitpunkt gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SOFORT AG.

5.5 Bei Bezahlung mittels Rechnungskauf und Lastschrift kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Payment-Provider secupay AG zustande. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der secupay AG.

5.6 Bei Bezahlung mittels PayPal kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Payment-Provider PayPal (Europe) S.à r. l. et Cie, S.C.A. zustande. Nach der Bestätigung Ihres Kaufs werden Sie automatisch auf die PayPal-Bestätigungsseite geleitet und können sich dort bei PayPal einloggen. Ab diesem Zeitpunkt gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der PayPal (Europe) S.à r. l. et Cie, S.C.A..

6 Rücktrittsrecht


6.1 Der Rücktritt von einem Live-Seminar ist nur bis zu einer Frist von 8 Kalendertagen vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Bei einem späteren Rücktritt entstehen 50 % der Seminargebühren als Stornogebühr.

6.2 Bereits bezahlte Seminarpreise erhalten Sie von TeleTax über den Payment-Provider zurückerstattet, über den Sie den Seminarpreis bezahlt haben. Sollten Stornogebühren nach Punkt 6.1 anfallen, so werden Ihnen diese vom Rückerstattungsbetrag abgezogen.

6.3 TeleTax verpflichtet sich zur Erstattung geleisteter Zahlungen innerhalb von 30 Tagen nach Ihrer Erklärung.

7 Aufrechnung, Zurückbehaltung


7.1 Sie können kann mit eigenen Ansprüchen gegen Zahlungsansprüche der TeleTax nur aufrechnen, wenn seine Ansprüche unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind.

7.2 Sie sind nicht berechtigt, Zahlungsansprüchen der TeleTax Rechte auf Zurückbehaltung - auch aus Mangelrügen - entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

8 Gewährleistung


Ansprüche wegen Mängeln von Lieferungen und Leistungen richten sich nach den Vorschriften des BGB.

9 Haftung


9.1 TeleTax haftet für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die von ihr oder von ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurden sowie für jede schuldhafte Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten.

9.2 Darüber hinaus haftet TeleTax nur für Schäden, die von ihr oder von ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
9.3 Bei atypischen und von TeleTax nicht vorhersehbaren Schäden beschränkt sich die Haftung auf einen Höchstbetrag von € 5.000.

9.4 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

10 Datenschutz und Geheimhaltung


10.1 Sämtliche persönlichen Daten, die TeleTax von Ihnen erhebt, werden vertraulich behandelt.

10.2 Kundendaten, die bei der Seminaranmeldung erhoben werden, werden an DATEV weitergegeben, wo sie ausschließlich für die Seminardurchführung, nicht aber für die Vermarktung genutzt werden.

10.3 Kundendaten, die bei der Seminaranmeldung erhoben werden, werden für die Abrechnung der Seminargebühr an secupay AG weitergegeben, wenn Sie als Zahlart „secupay Rechnungskauf“ gewählt haben. Bei Sofortüberweisung oder PayPal-Zahlung müssen Sie sich auf den Internetseiten des Payment-Providers authentifizieren oder neu anmelden. Hierfür werden Ihre Kundendaten nicht weitergegeben.

10.4 Eine darüber hinausgehende, insbesondere werbliche Nutzung der Daten durch TeleTax, DATEV oder secupay AG findet nicht statt.

11 Mitteilungen


11.1 Soweit sich die Vertragspartner per elektronischer Post (E-Mail) verständigen, erkennen sie die unbeschränkte Wirksamkeit der auf diesem Wege übermittelten Willenserklärungen nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen an.

11.2 In der E-Mail dürfen die gewöhnlichen Angaben nicht unterdrückt oder durch Anonymisierung umgangen werden; d. h., sie muss den Namen und die E-Mail-Adresse des Absenders, den Zeitpunkt der Absendung (Datum und Uhrzeit) sowie eine Wiedergabe des Namens des Absenders als Abschluss der Nachricht enthalten. Eine im Rahmen dieser Bestimmung zugegangene E-Mail gilt vorbehaltlich eines Gegenbeweises als vom anderen Partner stammend.

11.3 Alle Mitteilungen sind in deutscher Sprache zu formulieren.

12 Anwendbares Recht


Soweit zulässig, vereinbaren die Vertragspartner hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis, gegenwärtiger wie auch zukünftiger nach Erfüllung des Vertrags, die Anwendung deutschen Rechts unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13 Salvatorische Klausel


Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig sein oder werden, bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb